PDI Dworschak Installationen KG

3611 Habruck 34

STARTSEITE | KONTAKT | ANFAHRT | PARTNER

 


 

BIOMASSE

Heizungen

SONNE

Solar & Photovoltaik

WASSER

Sanitär &  Wellness

LUFT-

WÄRMEPUMPE

SPENGLEREI

Dach/Terrassen

ELEKTRO

Beleuchtung/Geräte


ZEWA - WAsserstopp

schützt vor Leitungswasserschäden nach DVGW VP 368 für Wasser bis 30°C

Jedes Jahr gibt es in Deutschland etwa 1 Million Leitungswasserschäden in Wohnungen. Auf mehr als 1 Millarde Euro belaufen sich die Kosten. Die Ursache: meist Rohrbrüche, zum Beispiel durch Korrosion, Lochfraß, usw.. Denn während das Auto regelmäßig in die Werkstatt kommt, werden Wasserleitungen der Privathäuser kaum gewartet und gepflegt. Da viele dieser Gebäude schon älter sind, wird die Gefahr durch Leitungswasser immer größer. Ein Rohrbruch zum Beispiel ist deshalb so gefährlich, weil er plötzlich und unangemeldet auftritt.

Zum Glück sind Schäden durch Leitungswasser und schlaflose Nächte heute vermeidbar – mit dem ZEWA-Wasserstop von Judo. Das patentierte Gerät überwacht – direkt nach dem Wasserzähler installiert – das gesamte Trinkwassernetz eines Einfamilienhauses. Wenn Wasser unkontrolliert ausfließt, beispielsweise bei einem Rohrbruch, stoppt die Armatur den Wasserfluss und schützt so vor Durchfeuchtung von Mauern und Decken bzw. vor Überschwemmungen von Wohnräumen und Kellern.

Nicht zuletzt hilft das Gerät auch weniger spektakuläre Wasserverluste aufzuspüren. Zum Beispiel wenn Wasserhähne rinnen, die Dichtung des Spülkastens porös und der Zulauf zur Waschmaschine undicht ist oder Garten – ungewollt – tagelang gewässert wird.

Der absolute Clou:

Das patentierte Gerät kann individuellen Lebensgewohnheiten angepasst werden. Das heißt, mit dem ZEWA-Wasserstop haben Sie mehr vom Leben: Sie sparen wertvolles Wasser, Energie und Geld und haben trotzdem allen Komfort wie bisher. Übrigens: Nach Empfehlung der DIN 1988 sind Trinkwasseranlagen bei Abwesenheit von mehr als 3 Tagen abzusperren. Wenn Sie das vergessen schützt der ZEWA-Wasserstop Ihr Haus vor Überraschungen.

Funktionsprinzip

Durch Betätigung der „auf/zu Taste“ kann der Wasserdurchfluss gestoppt oder geöffnet werden. Während des Öffnungs- bzw. Schließvorgangs blinkt die entsprechende Lampe. Für den normalen Betrieb muss die grüne Lampe leuchten. Ist der ZEWA-Wasserstop geschlossen leuchtet die rote Lampe.

Der Zewa-Wasserstop schließt auf Grund folgender Kriterien:

Überschreiten einer Gesamtwassermenge (einstellbar auf 100l, 200l, , 500l, 1.000l, 2.000l oder 3.000l, die ohne Unterbrechung entnommen wurde).

Überschreiten eines max. Wasserdurchflusses, welcher wahlweise auf die Werte 500l/h, 1.000l/h, 2.000l/h, 3.000l/h, 4.000l/h oder 5.000l/h einstellbar ist.

Entnahme einer Wassermenge, die eine max. Entnahmezeit von 0,1 Stunden / 0,2 Stunden / 0,3 Stunden / 0,5 Stunden / 1 Stunde oder 2 Stunden ohne Unterbrechung

Urlaubsschaltung: Erfolgt über 72 Stunden keine Wasserabnahme, wird die Wasserzufuhr abgesperrt. Die Urlaubsschaltung sollte nur dann aktiviert werden, wenn vorher geklärt ist, dass kein Wasser während des Urlaubs benötigt wird, z.B. für automatische Bewässerungssysteme, Wasserenthärtungsanlagen, Blumen gießen etc.

Anzeige der Abschaltursachen:

Wenn der ZEWA-Wasserstop geschlossen hat, kann die Abschaltursache durch das periodische Blinksignal der roten Lampe ermittelt werden.

→ Zurück zur Übersicht Wasser / Sanitär